Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik montieren elektrotechnische Anlagen, nehmen sie in Betrieb und warten oder reparieren sie. Sie planen wie elektrische Leitungen zu verlegen sind und installieren diese. Sie arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks, z.B. bei technischen Gebäudeausrüstern oder Betrieben, die Beleuchtungs- und Signalanlagen für Straßen und Eisenbahnen installieren. Außerdem finden sie in Firmen der Immobilienwirtschaft, z.B. im Facility-Management oder bei Hausmeisterdiensten, Beschäftigung. Die Handwerksausbildung im dualen System dauert in der Regel 3 1/2 Jahre.

Grundlegende Informationen zur Ausbildung findest du auf berufenet der Arbeitsagentur.
Bei Beroobi findest du viele Infos, Beschreibungen und Fotos zu dem Beruf.
Auf Youwipod kannst du dir eine ein Interview über den Beruf anhören.